Türklopfer

Ein Türklopfer ist ein Türbeschlag, der im Außenbereich der Tür angebracht wird. Er verleiht der Tür ein edles Design und kann mit einem Schlegel oder einem beweglichen Ring versehen sein, der auf einen darunter befestigten Knopf aufschlägt.

Türklopfer - lange Tradition
Die Geschichte des Türkopfers reicht bis in das Mittelalter und in die Renaisscance zurück. Dies bedeutet jedoch nicht, dass alle Türklopfer aus den vorangegangenen Jahrhunderten stammen. So gibt es nicht wenige Türklopfer, die ein modernes Design aufweisen und die in der heutigen Zeit gefertigt wurden. Im Mittelalter erfüllte der Türklopfer vielfältige Funktionen. Er sollte nicht nur den Besuchern des Hauses Einlass gewähren, sondern auch Schutz und Segen über das Haus bringen.

Türklopfer - Aufbau
Viele Türen, die mit einem Klopfer versehen sind, erweisen sich als äußerst massiv. Aus diesem Grunde muss der Klopfer so aufgebaut sein, dass das Klopfzeichen auch bei diesen massiven Türen einwandfrei zu hören ist. In den allermeisten Fällen wird ein Türklopfer aus Bronze oder aus Eisen gefertigt. Oftmals weist er eine dunkle Farbe auf und ist mit Schnörkeln oder antiken Motiven versehen. Es gibt aber auch Türklopfer, die sich durch ein einfaches und schlichtes Design auszeichnen. Sie stellen allerdings eher die Minderheit dar. Oftmals verbergen sich hinter den Türklopfern sogar richtige Kunstwerke. Sie erinnern an den einstigen Reichtum des Hauses, an denen sich die Tür befindet.

Funktionsweise von Türklopfern
Allen Türklopfern ist gemeinsam, dass sie nicht nur eine praktische, sondern auch eine dekorative Funktion aufweisen. Die dekorative Funktion tritt heute noch stärker in den Vordergrund, als das in früheren Zeiten der Fall war.